FANDOM


Die Schlacht von Camlann ist eine schon lange von der Alten Religion prophezeite Schlacht.

Kontrahenten Bearbeiten

„Die alten Prophezeiungen sprechen von einer Allianz zwischen Mordred und Morgana, vereint im Bösen. Aber diese Allianz muss verhindert werden, koste es, was es wolle.“
— Kilgharrah zu Merlin in Der magische Kristall

Es wird prophezeit, dass Morgana und Mordred eine Allianz eingehen, um gegen Arthur zu kämpfen und dass Mordred in diesem Kampf Arthurs Untergang sein wird. Da Merlin diese Allianz nicht verhindern kann, obwohl Kilgharrah ihn davor gewarnt hatte, tritt dies letztendlich in Für die Liebe zu Camelot! - Teil 1 und 2 ein. Merlin kämpft dabei als Emrys auf Arthurs Seite.

Verlauf Bearbeiten

Um strategisch im Vorteil zu sein, kommt Arthurs Armee aus einer schmalen Gasse und kann damit Morganas Armee überraschen. Mordred und Morgana beschwören zusammen einen Meteoriten, der Camelot aber immens schwächt. Merlin gelingt es jedoch im Gegenzug als Emrys, mit Blitzen mehrere Gegner in Brand zu stecken und schafft es so letztendlich, Camelot zum Sieg zu verhelfen.

Mordred jedoch läuft auf den ihm den Rücken zukehrenden Arthur zu und verwundet ihn, als er sich umdreht, mit seinem in Aithusas Atem geschmiedeten Schwert tödlich. Zufrieden sieht er zu, wie Arthur zu Boden sinkt. Arthur erhebt sich noch einmal unerwartet und rammt Excalibur in Mordreds Brust. Überrascht aber mit einem Lächeln auf dem Gesicht fällt Mordred.

Merlin findet Arthur und versucht, den Schwerverletzten nach Avalon zu bringen, da die Wunde des tödlichen Schwerts sonst nicht geheilt werden kann. Morgana hält ihn jedoch auf, die Mordred bestattet hat und auf Rache sinnt, die er aber in letzter Sekunde töten kann. Als sie am Ufer des Sees von Avalon ankommen, stirbt Arthur in Merlins Armen.

Die Schlacht selbst verläuft aber trotzdem siegreich für Camelot, weshalb Guinevere die Nachfolgerin Arthurs wird, der er den königlichen Siegelring hinterlassen hat.

Unvermeidlich? Bearbeiten

Obwohl die Schlacht schon lange zuvor prophezeit wurde, war diese Prophezeiung nur eine Version der Zukunft. Merlin hatte zahlreiche Gelegenheiten, sie zu verhindern: Die wohl größte in Das Runenmedallion, als Arthur die Magie hätte erlauben und Karas Attentat so von vorneherein hätte verhindern können und somit nie die Allianz zwischen Mordred und Morgana zustande gekommen wäre.

Auch hatte Merlin etliche Möglichkeiten, auf die Warnungen Kilgharrahs zu hören und Morgana zu töten. Aus Güte und Gnade verschont er sie sowie auch den jüngeren Mordred jedes Mal.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki