FANDOM


Samhain ("Vereinigung"), auch Samuin oder Samain, ist zusammen mit Imbolc (1. Februar), Beltane (1. Mai) und Lughnasadh (1. August) eines der vier großen irisch/keltischen Feste. Samhain wurde beginnend am Vorabend in der Nacht zum 1. November und an diesem Tag gefeiert. Er wurde früher, wie der Monat samoni im Kalender von Coligny, als Beginn des keltischen Jahres gesehen. In den irischen Rechtstexten wird allerdings Beltane als Jahresanfang genannt. In Wales wurde das Fest Nos Calan gaeaf ("Nacht des Winteranfangs") genannt und war eine der teir nos ysprydnos ("die drei Geisternächte"). Im Neuirischen heißt das Fest Oidhche Shamhna und im Englischen Hallowe'en.

Samhain in MerlinBearbeiten

Merlin1013.jpg

Zu Samhain wird in Camelot ein großes Fest gefeiert, bei dem die Menschen der Verstorbenen gedenken.

Die Hohepriesterinnen der Alten Religion brachten an Samhain ein Menschenopfer dar, um den Schleier zwischen zwischen der Welt der Lebenden und der Geisterwelt zu zerreißen. Dies ist nur möglich, da an Samhain der Schleier zwischen den Welten besonders dünn ist.

Dies nutzten Morgana und Morgause aus: Morgause opferte sich in Die dunkelste Stunde - Teil 1 auf der Insel der Gesegneten und zerriss so den Schleier, der sonst von der Cailleach bewacht wird. Durch den so entstandenen Riss kamen die Dorocha, die Geister der Verstorbenen, in die Welt der Lebenden. Um den Riss wieder zu schließen machten sich Arthur, Merlin und die Ritter der Tafelrunde auf den Weg zur Insel der Gesegneten, wo sich Lancelot schließlich opferte und so den Riss wieder schloss (Die Dunkelste Stunde).

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki