FANDOM


Odin
Odin1.jpg

wird gespielt von:

Fintan McKeown

Erster Auftritt:

Im Auftrag des Bösen

Beschreibug:
Name:

Odin

auch bekannt als:

König Odin

Art:

Mensch

Geschlecht:

männlich

Familie & Freunde:
Geschwister:

unbekannt

Kinder:

Sohn †

Daten:
Beruf/Tätigkeit:

König

Waffe:

Schwert

Odin regiert ein Königreich an einer Küste Albions. Sein Ziel ist es, sich endlich an Arthur für den Tod seines Sohnes zu rächen. 

Er trägt den Namen des Nordischen/Germanischen Göttervaters Odin, ist also definitiv Anführer eines Angelsächsischen Reiches, daher auch die Feindschaft zum Britischen Camelot. 

BiographieBearbeiten

Odins Sohn wollte in einem Duell mit Arthur Pendragon seine Tapferkeit beweisen, allerdings siegte Arthur und tötete ihn. Odin wollte Rache für seinen Sohn. Er schwor, Arthur von dem berüchtigten Auftragsmörder Myror töten zu lassen. Als Uther davon erfuhr, wollte er mit Odin einen Krieg anfangen. Allerdings riet Arthur seinem Vater, dies nicht zu tun, da Uther ähnlich Gefühle wie Odin hätte, wenn er, Arthur, getötet worden wäre. (Im Auftrag des Bösen).

Auf ihrem Weg zu Morgauses Höhle wurden Arthur und Merlin von Odins Männern angegriffen, die allerdings schnell von den Beiden besiegt wurde (Die Geburtslüge).

Über ein Jahr später, als es zu einer Reihe von Gefechten kam, vermutete Uther, dass Odin dahin stecken könnte, um die Abwehrkräfte von Camelot zu testen (Herzdame).

Ein weiteres Jahr später schickte Odin einen weiteren Attentäter, getarnt als Zirkus für Arthurs Geburtstag, um diesen zu ermorden.. Obwohl der Mann nicht Arthur tötete, gelang es ihm, Uther tödlich zu verwunden, der trotz der besten Bemühungen, starb (Tödlicher Geburtstag).

Kurz darauf begann Odin eine Reihe von Überfällen auf Camelots nördlichen Grenzen (Die Triskele von Askhanar).

Agravaine sagte Arthur dass "Odin und Bayard und unzählige Andere" Camelot Reichtums begehrten (Ganz der Vater?).

Ein Gesandter von Odin wurde später nach Camelot geschickt, was darauf hindeuten könnte, dass die Möglichkeit einer besseren Beziehung zwischen Odin und Arthur besteht (Geheimnisträger).

Später in der Staffel möchte Agravaine Arthur dazu bringen zu glauben, dass Odin versuchen würde, wertvolle Karten zu stehlen (Des Jägers Herz).

Später in Lothars Grab, Arthurs Falle tritt Odin Arthur erneut gegenüber, nachdem er durch den Überfall Nemeths den König zur Einlösung seines Bündnisses gezwungen hat. Zusammen mit Morgana lockt er Arthur mit Prinzessin Mithian von Nemeth, die durch die Gefangennahme ihres Vaters erpresst wird, in eine Falle. Als Arthur jedoch die Flucht gelingt und die beiden Kontrahenten schließlich nach einer Verfolgungsjagd ein Duell austragen, in dem Odin den jungen König als Rache für die Ermordung seines Sohnes töten will, gewinnt Arthur den Kampf. Kurz bevor er Odin den Todesstoß versetzen kann, bringt Merlin ihn zur Besinnung und macht ihm klar, dass der Tod Odins nur zu weiteren Kämpfen führen und letztendlich nichts erreichen würde. Arthur verschont den König und bietet ihm stattdessen ein Bündnis mit Camelot an, um die Rivalitäten endgültig zu beenden.

GalerieBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki