FANDOM


Mithian
Princess-Mithian-Janet-Montgomery-merlin-series-5.jpg

wird gespielt von:

Janet Montgomery

Erster Auftritt:

Des Jägers Herz

Beschreibug:
Name:

Mithian

auch bekannt als:
  • Prinzessin Mithian
  • Ihre königliche Hoheit
Art:

Mensch

Geschlecht:

weiblich

Haarfarbe:

braun

Augenfarbe:

braun

Familie & Freunde:
Eltern:

Rodor

Freunde:
Bündnis:

Camelot

Daten:
Beruf/Tätigkeit:

Prinzessin von Nemeth

Heimat:

Nemeth

Mithian ist die Prinzessin von Nemeth und eine ehemalige Verlobte von Arthur Pendragon.

Biographie Bearbeiten

Verlobung mit ArthurBearbeiten

665018.jpg
Nach Guineveres Verbannung gelingt es Arthur, einen längeren Streit mit Nemeth bezüglich der Gebiete von Gedref zu schlichten, indem er sich mit Prinzessin Mithian verlobt. Trotz Merlins Einwänden besteht Arthur auf die Verlobung und kurz darauf errreicht Mithian Camelot. Arthur versucht in den folgenden Tagen, Mithian zu beeindrucken und sich mit ihr anzufreunden, doch Merlin, wenig begeistert von der bevorstehenden Hochzeit, sabotiert immer wieder ihre Verabredungen, was häufig zu unangenehmen Situationen führt.

Einer alten Tradition gemäß organisiert Arthur eine Jagd und Mithian fragt Merlin, ob er nicht gerne auf die Jagd ginge. Als er daraufhin ausweichend antwortet, stellt sie ihn zur Rede und bittet ihn, ihr eine Chance als Arthurs Verlobte zu geben, da seine Meinung dem jungen König offensichtlich sehr wichtig ist. Merlin verspricht, es zu versuchen und sie dankt ihm.

Merlin411 2415-2-1.jpg

Auf der Jagd beweist Mithian, dass sie sehr gut im Umgang mit der Armbrust ist, und es gelingt ihr, ein Reh anzuschießen. Merlin erkennt jedoch sofort, dass es sich in Wirklichkeit um die von Morgana verzauberte Gwen handelt und wenig später findet Arthur im Wald den Ring, den er Gwen gegeben hatte. Arthur bricht daraufhin die Jagd ab und entschließt sich, die Verlobung mit Mithian zu lösen. Als Entschädigung überlässt er Nemeth die Gebiete von Gedref und Mithian ist trotz der Zurückweisung nicht wütend, sondern erkennt, dass Arthur eine andere liebt und auch sie ihn nur aus Pflichtbewusstsein geheiratet hätte. Sie versichert ihm, dass sie ihr Leben geben würde um so geliebt zu werden und kehrt schließlich nach Hause zurück (Des Jägers Herz).

Mithian als Lockvogel Bearbeiten

Später kommt Mithian in Lothars Grab, Arthurs Falle erneut nach Camelot, als ihr Königreich Nemeth von Odin und Morgana angegriffen wurde. Sie bittet um Hilfe auf ihrer Suche nach ihrem Vater, den sie angeblich zurücklassen musste. Was Arthur jedoch nicht weiß: Morgana spielt getarnt als alte Frau Mithians Dienerin Hilde und erpresst sie mittels eines glühenden Armreifs, ihren Befehlen zu gehorchen und Arthur in eine Falle zu locken. Rodor befindet sich in ihrer Gewalt und sie droht, ihn erst freizulassen, wenn Mithian Arthur in die betreffende Höhle gelockt hat.

Mithian versucht im Verlauf ihrer Reise immer wieder, der Gruppe ein verstecktes Zeichen zu geben, was jedoch von Morgana vereitelt wird. Erst als Merlin das auf einen Stein gemalte MORGANA sieht, wird ihm klar, wer hinter all dem steckt. Als er aber die anderen warnen will, wird er von Morgana beinahe erstickt und bleibt ohnmächtig liegen. Hier wird deutlich, dass Mithian alles in ihrer Macht stehende tut, um Arthur zu warnen und ihn vor Morganas Plänen zu schützen.

Der Rest der Gruppe zieht nun ohne ihn weiter und Mithian ist äußerst bestürzt über die Folgen ihrer Tat und wagt nicht noch einen Versuch. Als sie in der Höhle ankommen und ihr Vater nirgendwo zu sehen ist, wird Arthur klar, dass etwas nicht stimmt. Die gesamte Truppe wird von Soldaten umstellt. Nur durch die Hilfe von einigen aus dem Hinterhalt angreifenden Ritter, die mit Merlin zurückgeblieben waren, können sie sich den Weg freikämpfen.

Es gelingt ihnen, Frieden mit Odin zu schließen und nach Camelot zurückzukehren. Arthur macht Mithian jedoch nicht die geringsten Vorwürfe für ihre Handlungen, sondern sagt, dass er bei seinem Vater genauso gehandelt hätte und verzeiht ihr damit.

PersönlichkeitBearbeiten

Obwohl sie von Geburt adlig ist, zeigt Mithian weder Arroganz noch Überheblichkeit. Während ihrer Zeit mit Arthur vergibt sie ihm jedes (von Merlin verursachte) Missgeschick und versucht nach Kräften, ihm aus unangenehmen Situationen herauszuhelfen. Auch gegenüber Merlin ist sie unglaublich nett und bittet ihn höflich, ihr eine Chance zu geben. Und sie ist nicht sauer, als Arthur die Verlobung löst, da sie weiß, dass er eine andere liebt. 

Später zeigt sich, dass sie eine sehr enge Bindung zu ihrem Vater hat und alles für ihn tun würde, um ihn zu retten. Trotzdem versucht sie gleichzeitig, auch Arthur zu warnen und Morganas Pläne zu durchkreuzen. Sie ist somit sehr loyal ihren Bündnispartnern gegenüber. 

GalerieBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki