FANDOM


Das Land der Gefahren war der Herrschaftsbereich des Fischerkönigs. Es liegt irgendwo im Norden Camelots innerhalb von Albion. Es gibt keine Karte dieser Gegend, weil nur wenige von dort zurückgekehrt sind.

„Das Land der Gefahren ist... Naja, gefährlich.“
— Merlin zu Arthur

Geschichte Bearbeiten

„Die Regeln in dem Land, in das Ihr unterwegs seid, unterscheiden sich sehr von denen, die Ihr kennt.“
— Wächter der Brücke zu Arthur

Vor vielen hundert Jahren herrschte der Fischerkönig. Nachdem er bei einem Kampf verwundet worden war, begann seine Verletzung zu eitern und die Infektion breitete sich nicht nur in seinem Körper, sondern in seinem ganzen Königreich aus. Es wurde wüst und öde und ist dies noch bis zur Episode Das Auge des Phoenix. Erst nachdem Merlin den Fischerkönig erlöst, indem er ihn tötet, wird das Land wieder fruchtbar. Aus Dankbarkeit gibt ihm dieser eine Phiole mit Wasser aus dem See von Avalon.

Aufbau Bearbeiten

Keiner weiß Genaueres über das Land, da es nur wenige wieder verlassen konnten. Es gibt mehrere unterschiedliche Karten der Gegend.

Eine Brücke, bewacht von einem kleinwüchsigen, vermutlich magischen Wächter, führt von Camelot ins Land der Gefahren, was darauf hindeutet, dass die beiden Königreiche nahe beieinander liegen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki