FANDOM


Als Albion wird die Vereinigung aller Königreiche Englands bezeichnet.

Arthurs und Merlins Schicksal Bearbeiten

Es ist Arthurs Schicksal, alle Königreiche durch den Frieden zu vereinen, die ursprünglich alle untereinander zerstritten bzw. in komplexen Systemen verbündet und verfeindet sind. Merlins Schicksal wiederum ist es, ihm auf diesem Weg zur Seite zu stehen.

Arthur ist dazu berufen, ein gerechter Herrscher über alle zu werden, der einstige und künftige König, indem er die Magie wieder erlaubt und auch den Frieden zwischen Zauberern und Nichtzauberern wiederherstellt, wie die Disen es von ihm verlangen, um Mordred zu retten (Das Runenmedallion). Indem er sich jedoch dagegen entscheidet, besiegelt er seinen eigenen Untergang und den Camelots.

Kilgharrah jedoch hat prophezeit, dass er eines Tages zurückkehren wird, um alle Königreiche zu vereinen. Dies wird auch am Ende von Für die Liebe zu Camelot! - Teil 2 angedeutet, an dem Merlin noch einmal in der Jetztzeit an der Insel der Gesegneten vorbeigeht und einen Blick zurückwirft, so als würde er auf Arthurs Wiederkehr warten.

Mythologie Bearbeiten

Albion hat ebenfalls eine mythologische Grundlage.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki